Hautunreinheiten – Wie entstehen sie und was dagegen tun – 5 Ratschläge

Viele von uns hatten sicher bereits mit Hautunreinheiten zu tun. Besonders im Gesichtsbereich kann man gerne darauf verzichten. Das Problem mit Hautunreinheiten: Sie verschwinden nicht so schnell wie sie gekommen sind. Aus diesem Grund wollen wir Ihnen einige effektive Ratschläge an die Hand geben, die wirksam gegen Pickel, Mitesser und Co helfen.

Was führt zu Hautunreinheiten?

Reizungen der Haut können durch viele verschiedene Faktoren ausgelöst werden. Unter anderem Seborrhö („fettige Haut“), hormonelle Störungen, Überfunktion der Talgdrüsen oder Verdauungsstörungen. Darüber hinaus können auch bakterielle Ursachen vorliegen, sofern die Haut nicht ausreichend gereinigt und von alten Hautschuppen befreit wurde.

Entzündungshemmende Wirkstoffe

Um die Haut zu beruhigen empfehlen sich entzündungshemmende Wirkstoffe, die wieder für eine Revitalisierung sorgen. Es empfehlen sich zum Beispiel Kamille, Salbei oder Melisse, als Tee oder Natursalbe aus dem Reformhaus. Gerne beraten auch wir Sie zum Thema Salben und Cremes gegen Hautunreinheiten und Akne.

Peeling ohne Schleifpartikel

Etwa einmal wöchentlich sollten mithilfe eines Peelings abgestorbene Hautzellen von der Hautoberfläche entfernt werden. Benutzen Sie vor allem bei stärkeren Entzündungen der Haut kein Peeling mit Schleifpartikeln. Es könnte die Haut schnell irritieren und zu weiteren Unreinheiten führen. Ein Peeling ohne Schleifpartikel entfernt Hautschuppen und alte Zellen ohne Reiben und ist somit auch für leicht reizbare Haut geeignet.

Übermäßiges Würzen, Zucker und Fette vermeiden

Wie schon in unseren 5 Tipps für frische und junge Haut beschrieben sind besonders frische Lebensmittel, viel Obst und Gemüse sowie ein ausgewogener Vitaminhaushalt Garanten für ein schönes Hautbild. Fastfood, Süßigkeiten und übermäßig Zucker gilt es zu meiden und auch das Essen sollte nicht zu stark gewürzt werden.

Bettwäsche, Kleidung und Handtücher

Sofern Sie Probleme mit Hautunreinheiten haben sollten Sie Ihre Wäsche möglichst kochend waschen. Dabei Bettwäsche und Handtücher aufkochen und häufiger wechseln, da es sonst leicht zu einer Schmierinfektion kommen kann.

Behandlung vom Profi

Grundsätzlich sollte die Behandlung von Hautunreinheiten immer von einem Profi übernommen werden. Dafür empfehlen sich Kosmetiker/in und Dermatologe/Dermatologin. Hier ist besonders ein Hautpeeling (siehe oben) zu empfehlen, welches mehrmals im Monat vorgenommen werden sollte. Es entfernt abgestorbene Hautschuppen und weitere Unreinheiten. Kommen Sie doch in unserem Salon vorbei und genehmigen Sie sich eine kleine Auszeit, während wir Ihrer Haut etwas Gutes tun.